schwarzer Kaffee

Der Henkel jener rabenschwarzen Tasse
zeigt auf mich, als die Kellnerin den Tisch verließ.
„Trink meine schwarze Seele“ sagt die Tasse und Bitternis klingt aus ihrem Inneren.

Ich tu, wie mir befohlen und Bitternis erfüllt mein Inneres.
„Wär da nicht etwas Zucker gut?“ frag ich die Tasse.

Doch diese hat den Schnabelhenkel von mir abgewandt.
Ich hör sie nur noch murmeln:
„Als ob Zucker meiner Seele weißen Anstrich gäbe.“

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.